Aus der Geschichte des Vereines: 1898: Gründung des Gesang- und Geselligkeitsvereines Aufzeichnungen ab 1909: Zielsetzungen = Pflege des Chorgesanges                         Förderung des Gefühls der Zusammengehörigkeit 1912: Orchester, Theatergruppe, Frauen- und Männerchor im Verein, Silvesterfeiern 1914: 56 Mitglieder, Stilllegung während des 1. Weltkrieges 1922: Beitritt zum Sängergau Wachau 1923: Fahnenweihe 1925: Der Wachaumaler Karl Vikas wird Ehrenmitglied 1939: Stilllegung bis 1948: Wiederaktivierung mit 32 Damen und Herren ca. 1950: Umwandlung in einen Männerchor 1955: Wiederaufnahme der Silvesterfeiern 1959 /65: Ruhe in der Vereinstätigkeit Ab 1965 wird unter Chorleiter Dr. Leo Reithmaier und Obmann Dir. Rammel wesentlicher Träger des Kulturgeschehens in Mautern und weit über die Stadt hinaus. 1966: 1. Liederabend im Schlosshof Mautern 1980: Obmann Gerhard Steurer, Chorleiter Hermann Schaupp 1985: Erster Auftritt in der Römerhalle Mautern, graue Gilets als erste einheitliche Kleidung 1989: 1. Liederpalette 1991: 1. Musikkassette “Liederpalette I”; 1992: 1. CD “Liederpalette II” 1993: neue Statuten und neuer Name “Männergesangsverein 1898 Mautern” 1998: 100-Jahr-Feier, Pflanzung einer Linde und Enthüllung eines Gedenksteines an der Römermauer 2005: Obmann Ing. Dieter Kalczyk ( 65 Chorauftritte in 7 Jahren, viele Ausflüge und interne Feiern) 2006: Partnerschaft mit dem gemischten Chor Rastislawe in Blansko / Tschechien 2008: Aufnahme der CD “Ausgehoben und aufgehoben” mit der Volkskultur NÖ 2013: Obmann Gerhard Hönigl, Unterstützung von H. Schaupp als Chorleiter durch Gerda Steininger 2016: Unterstützung von H. Schaupp als Chorleiter durch Walter Schmid 2018: Ableben des verdienten Chorleiters Hermann Schaupp, Chorleiter Walter Schmid
31. März 1996: Sonntagskonzert im ZDF
Home Geschichte Höhepunkte Kontakte Aktuelles Hermann Schaupp Neuer Chorleiter Geschichte